Pastinaken

Pastinaken – eine vergessene Delikatesse

Sie gehören der gleichen Familie wie Möhren und Wurzelpetersilie an. Die weiß-gelblichen Wurzeln schmecken angenehm süß und gleichzeitig würzig. Sie werden im Spätherbst geerntet und können bis zum Frühjahr gelagert werden.

Pastinaken zählten bis Mitte des 18. Jahrhunderts zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln in Deutschland. Kartoffel und Karotte verdrängten sie von ihrer Spitzenposition. Sie eignet sich durch Ihre Milde und Verträglichkeit sehr gut zur Zubereitung auch von Baby- und Kleinkindernahrung . Sie können sowohl gekocht als auch roh gegessen werden!

Pastinaken enthalten das Stoffwechsel anregende B-Vitamin Niacin, Vitamin C, A und E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.