Pastinaken

Pastinakensuppe
Zutaten für 4 Personen
½ l Gemüsebrühe
500 g Pastinaken
350 g Kartoffeln
200 g süße Sahne
200 ml Milch
1 Knoblauchzehe
Muskatnuß
Pfeffer
Salz
Mascarpone
Sauerrahm oder Creme-Fraiche

Zubereitung
Die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Die Pastinaken und die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Das Gemüse in die Brühe geben und im geschlossenen Topf etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Dann die Milch zusammen mit der Sahne zur Suppe geben. Anschließend das Ganze pürieren. Den Knoblauch schälen, durchpressen und zusammen mit wenig Salz sowie den anderen Gewürzen zur Suppe geben. Die Suppe in 4 tiefe Teller gießen. Mascarpone, Sauerrahm oder Creme-Fraiche glatt rühren und die Suppe mit je 1 Eßlöffel garnieren.
Man kann auch fein geschnittenen Spinat oder feine Wirsingstreifen kurz in der Suppe mitgaren.
Anstelle von Pastinaken kann man auch Petersilienwurzel verwenden!


Pastinaken-Gratin
Zutaten für 4 Personen
4 Pastinaken
800 g Kartoffeln
200 g Crème fraîche/Sauerrahm
200 ml Sahne
3 EL mittelscharfer Senf
Kräutersalz
2 TL Gemüsebrühekonzentrat
100 g geriebener Emmentaler o.ä.

Zubereitung
Pastinaken putzen und abbürsten, Kartoffeln schälen. Pastinaken und Kartoffeln in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Gemüsescheiben abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Für den Guss Crème fraîche der Sauerrahm mit Sahne und Senf, Kräutersalz und Gemüsebrühe kräftig verrühren. Guss über das Gemüse geben. Käse darüber streuen und Gratin im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Heißluft 180 Grad) etwa 40 Minuten backen. Dazu passt sehr gut eine Rohkost aus Roter Bete oder Endivien/Zuckerhut-Salat!


Pastinakenpuffer
Zutaten für 4 Personen
1 Brötchen
500 g Pastinaken
Lauchzwiebeln/Schnittlauch
3 Pastinaken
2 Kartoffel
etwas Mehl,
100 g Quark
2 Eier
Salz
Pfeffer
Sonnenblumenöl

Zubereitung
Brötchen einweichen. Pastinakenund Kartoffel schälen und raspeln. Lauchzwiebeln in sehr feine Streifen schneiden. Brötchen ausdrücken, mit Pastinaken, Lauchzwiebeln, Mehl, Quark und Eiern verkneten. Würzen. Im heissen Öl portionsweise flache Puffer braten. Dazu schmeckt z.B. ein Kräuter-Dip aus Joghurt, Schnittlauch, Petersilie, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zitronensaft


Schnelle Pastinaken-Süßkartoffel-Suppe
Zutaten für 4 Personen
500 g Pastinaken
300 g Süßkartoffeln
1 kleine Zwiebel
1 Prise Chilipulver
500 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
etwas Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Die Zwiebel würfeln, die Pastinaken und Süßkartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln mit Chili in Olivenöl anbraten, dann Pastinaken und Süßkartoffeln dazugeben. Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze zugedeckt kochen, bis das Gemüse weich ist. Alles pürieren und dann die Sahne eventuell frischen Knoblauch dazugeben und nochmals erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anstatt der Süßkartoffel können natürlich auch ganz normale Kartoffel oder auch Kürbis verwendet werden!


Pastinaken-Dattel-Salat
Zutaten für 4 Personen
3 Pastinaken
ca. 5 Medjool Datteln
eine Zitrone
etwas Zucker
Salz
Pfeffer
Chilli nach Geschmack
250 g Joghurt

Zubereitung
Die Pastinaken putzen, schälen und grob reiben oder fein stifteln. Die Datteln in kleine Stücke schneiden und zu den Pastinaken geben. Joghurt, Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronensaft vermengen und so lange rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Sollte das Dressing durch den Joghurt noch zu fest sein, noch etwas Zitronensaft dazu geben. Das Dressing unter Pastinaken und Datteln heben und gut gekühlt servieren!


Orientalisches Pastinaken Gemüse
Zutaten für 4 Personen
1 kg Pastinake in 1 cm dicken Stiften oder Würfeln
4 Limette
Honig, flüssig
Paprikapulver
Kümmel
Kurkuma
Curry
Schwarzkümmel
Zimtpulver
Olivenöl
Pfeffer
Salz, nach Wunsch
Knoblauch
Koriander

Zubereitung
Pastinaken in Salzwasser bissfest garen, abgießen. Inzwischen alle übrigen Zutaten gut verrühren. Marinade unter die noch warmen Pastinaken heben. Die Pastinaken mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Dann noch einmal gut mit der Marinade mischen. Frischer Koriander kann noch zugegeben werden. Schmeckt solo kalt als eine Art Antipasti und kalt zu Blattsalaten, lauwarm zu Fisch und Reis oder wie es gefällt. Die Pastinaken lassen sich gut vorbereiten und sind im Kühlschrank mindestens 5 Tage haltbar.


Pastinakenbratlinge mit Wirsingpüree
Zutaten für 4 Personen
100 g Haferflocken
150 g Gerste (Nacktgerste), mittelgrob geschrotet
250 ml Gemüsebrühe
250 g Quark
350 g Pastinaken
100 g Haselnüsse oder Walnüsse
2 Eier
Petersilie, gehackt
Salz
schwarzer Pfeffer
Muskat
Öl

Für das Gemüse
einen mittelgroßen Wirsing
2 Zwiebel
Öl
kräftige Gemüsebrühe
Sahne, saure Sahne oder Creme Fraiche
etwas Milch
Petersilie
Muskat
Pfeffer
Salz

Zubereitung
Die Haferflocken in einer Pfanne ohne Fett unter gelegentlichem Rühren rösten, bis sie zart duften. Die Gerste in die Gemüsebrühe rühren. Unter Rühren zu einem dicken Brei kochen und auf der ausgeschalteten Kochstelle 10 Minuten ausquellen lassen.
Den Quark und die Haferflocken untermischen. Die Pastinaken unter fließendem Wasser sauber bürsten, abschaben oder dünn schälen und mittelfein reiben. Die Nüsse hacken. Pastinaken und Nüsse zum Getreide geben. Die Eier und die Petersilie hinzufügen und alles gründlich mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann 2-3 Bratlinge pro Person formen und etwas Fett bei mäßiger Hitze von beiden Seiten hellbraun braten. Bratzeit pro Seite etwa 7 Minuten.
Für das Wirsingpüree den Wirsing in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebeln würfeln und in Öl glasig dünsten. Den Wirsing dazugeben und etwas Gemüsebrühe zugießen. Das Gemüse in etwa 10 Minuten weich garen. Sahne, saure Sahne oder Creme Fraiche, dazugießen und alles mit dem Schneidstab im Topf grob pürieren. Die Petersilie hinzufügen. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zu den Bratlingen servieren.


Pastinaken Rohkost
Zutaten für 4 Personen
2 Pastinaken
eine kleine Rote Bete
ein Apfel
eine Banane
Zitronensaft oder Obstessig
Öl
Sahne
Joghurt
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Die Pastinaken und die Rote Bete fein raspeln oder stifteln. Apfel mit der Schale raspeln, Banane quetschen. Süße Sahne, Joghurt, Öl, Zitronensaft, Gewürze und Kräuter dazugeben und gut vermengen. Schmeckt sehr lecker mit gerösteten Kernen oder Nüssen.


Pastinaken-Chips
Zutaten für 4 Personen
2 große Pastinaken
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
1 Liter Bratöl

Zubereitung
Die Pastinaken schälen und in sehr dünne dicke Scheiben schneiden. Geht gut über den Hobel oder Trüffelhobel.Das Öl in einem Topf erhitzen (oder die Friteuse anwerfen!) und die Pastinakenscheiben nach und nach frittieren bis sie braun werden.
Die Scheiben auf einem Küchenkrepp abtropfen geben, würzen und auskühlen lassen oder gleich warm als Beilage zu Fisch oder Rahmgemüsen etc. servieren. Dazu schmeckt auch Kräuterquark oder Knoblauchmayonaise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.