Kürbis Hokkaidokürbis und Andere

Hallo-Wie-Kürbis-Suppe
Zutaten für 4 Personen
500 g Kürbis
4 Kartoffeln
1 Zwiebel
750 ml Wasser
2 EL Butter
1 Prise Meersalz oder Gemüsebrühe
1 Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Sahne

Zubereitung
Kürbis halbieren, Kerne entfernen. Kartoffeln schälen. Beides in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Butter im Topf erhitzen und Zwiebeln kurz andünsten. Kürbis und Kartoffeln dazugeben und kurz mit anbraten. Wasser dazu gießen und solange kochen, bis Kürbis und Kartoffeln weich sind. Anschließend die Suppe pürieren und mit Sahne, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer würzen.


Kürbis-Lauch-Cremesuppe
Zutaten für 4 Personen
1 kg Kürbis
3 Stangen Lauch
3 EL Butter
1/2 TL Kümmel
3 Knoblauchzehen
1 Msp frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 L Gemüsebrühe
125 g Schlagsahne
Thymian

Zubereitung
Kürbis vierteln und schälen, dabei Fasern und Kerne entfernen (Kerne aufheben). Das Fleisch in kleine Stücke schneiden. Kartoffel schälen und würfeln. Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. In etwas Butter in einem Topf dünsten, bis sie glasig sind. Kürbis, Kartoffelwürfel zu dem Lauch geben und mit Kümmel und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten dünsten. Gemüsebrühe dazu gießen und aufkochen lassen. Währenddessen Knoblauchzehen schälen und kleinhacken. Deckel vom Topf nehmen, Knoblauch dazugeben und bei schwacher Hitze weitere 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Suppe pürieren. Kürbiskerne anrösten (am besten ohne Öl in einer beschichteten Pfanne), Sahne steif schlagen. Die Suppe portionsweise anrichten und mit einem Löffel Sahne pro Teller, sowie den Kürbiskernen und Thymianblättern verziert servieren.


Schnelle Kürbispuffer
Zutaten für 4 Personen
250 g geriebenes Kürbisfleisch
2 El. frische Gartenkräuter
50 g geriebene rohe Kartoffeln
Kräutersalz, gemahlener Pfeffer
3 Eier
1 Messerspitze Muskatnuß
50 g gemahlene Nüsse
1 Messerspitze gemahlener Koriander
50 g Dinkelmehl
hoch erhitzbares Öl zum Anbraten
saure Sahne

Zubereitung
Man verquirlt die Eier und gibt die übrigen Zutaten hinzu. Dann schmeckt man die Masse mit den Gewürzen und einem Teil der Kräuter gut ab. Wenn das Öl heiß ist, mit einem Eßlöffel in der Pfanne Puffer formen und anbraten. Sobald die Puffer auf einer Seite goldgelb gebraten sind, wenden und weiterbraten. Dazu reicht man eine kalte Sauce aus der sauren Sahne und frischen Kräutern.


Kürbisgemüse in Dillsahne
Zutaten für 4 Personen
750 bis 1000 g Kürbisfleisch
1 Prise Zucker nach Geschmack
Zitronensaft
1/4 l Gemüsebrühe
2 El. Öl
1 Bd. Dill
1 Messerspitze (Zwiebel-) Salz
1/4 l saure Sahne
1 Prise Oregano
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
Kürbis schälen, entkernen und in Würfel geschnitten mit Zitronensaft beträufeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, den Kürbis kurz anschmoren, mit Salz, Oregano und eventuell mit einer Prise Zucker würzen und nun die Brühe angießen. Das Gemüse auf kleiner Flamme 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren Dill und Sahne unterziehen und mit Pfeffer abschmecken.
Dieses Gemüse ist eine sehr delikate Beilage zu Reis oder Vollkornnudeln. Schmeckt auch fein mit Polenta.


Halloween-Kürbis-Suppe
Zutaten für 4 Personen
1000 g Kürbis
4 Kartoffeln
1 Zwiebel
750 ml Wasser
2 EL Butter
1 Prise Meersalz
1 kleines Stück Ingwer
1 Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
150 ml Sahne oder Soja Sahne

Zubereitung: 40 Minuten
Kürbis halbieren, Kerne entfernen. Kartoffeln schälen. Beides in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Butter im Topf erhitzen und Zwiebeln kurz andünsten. Kürbis und Kartoffeln und klein geschnittenen Ingwer dazugeben und kurz mit anbraten. Wasser dazugießen und solange kochen, bis Kürbis und Kartoffeln weich sind. Anschließend die Sahne dazugeben und die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.


Blitz Kürbiskuchen
Zutaten für 4 Personen
300 g Kürbisfleisch
100 g Zucker
200 g Mehl
150 g gemahlene Wal- oder Haselnüsse
50 g Honig
4 Eier
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
Fett für die Form

Zubereitung:
Das Kürbisfleisch fein raspeln, Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen, Honig einrühren , die restlichen Zutaten zugeben und gut untermischen.

Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca 1 Stunde backen.


Mbalamwezi-Suppe
die Suppe unserer Vollmondnacht
Zutaten für 4 Personen
1 große Zwiebel
2 Möhren
60 g Butter
200 g rote Linsen
1 1/8 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
125 g Joghurt
Salz
gemahlener Pfeffer
1 EL Zitronensaft
4 Scheiben Toastbrot
3 TL edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung:
Zwiebeln und Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Butter in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis die Zwiebelwürfel nicht mehr roh aussehen.

Die Linsen dazugeben und weiterrühren, bis sie vom Fett überzogen sind. Brühe und Joghurt dazu und gut verrühren. Deckel drauf und die Suppe 15-20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Linsen gut weich sind. Suppe im Topf mit dem Pürierstab durchmixen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Warm halten.

Rinde vom Toastbrot abschneiden, das Brot in Würfel schneiden. Die Hälfte der übrigen Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotwürfel darin rundherum knusprig braten. Immer durchrühren, damit sie nicht anbrennen. Gleichzeitig die restliche Butter in einem Pfännchen zerlassen, das Paprikapulver einrühren, bis die Butter schön rot gefärbt ist.
Suppe in Teller schöpfen, ein paar Brotwürfel draufstreuen und die Paprikabutter in einem schönen Muster drüberlaufen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.