Karotten

Möhrenbratlinge
Zutaten für 4 Personen
500 g Möhren
100 g Weizenvollkornmehl
50 gr Haferflocken
Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne
2 Eier
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel
Petersilie
Öl

Zubereitung:
Die Möhren waschen, putzen und reiben.Zwiebel schälen, reiben und die Petersilie waschen und klein schneiden. Dann Möhren mit Mehl, Haferflocken, Kerne, Eiern, Salz, Zwiebel und der Petersilie zu einem Teig verrühren. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel Teig in die Pfanne geben und die Küchlein von beiden Seiten braten.


Möhrenbolognese
2 Zwiebeln,
600 g Möhren,
Öl, Salz, Pfeffer, 1 Prise gemahlenen Anis/Fenchel,
3 EL Paprikamark,
1 EL Mehl,
300 ml Möhrensaft, evtl. mit Honig gesüßt,
200 ml Gemüsebrühe,
Thymian, Lorbeerblatt ,
etwa 125 g Mozzarella,
500 g Nudeln

Zubereitung
Zwiebeln und Möhren putzen und recht klein würfeln. Beides im Öl kurz anschwitzen, würzen und unter Rühren 1-2 min dünsten. Tomatenmark, Loorbeerblatt und Mehl zugeben, kurz mitrösten und glatt rühren, mit dem Möhrensaft und der Brühe ablöschen. Zugedeckt etwa 3-5min köcheln. Thymian zugeben. Dann die Nudeln ins Kochwasser. Noch mal abschmecken und weiter köcheln bis die Möhren gar sind und die Soßenkonsistenz passt. Den Mozzarella abtropfen lassen und dann hacken, raspeln oder zerbröckeln – je nach Festigkeit des Käses. Die Nudeln abgießen und mit der Möhren-Bolognese sowie dem Käse servieren.


Möhrenpuffer
Zutaten für 4 Personen
500 g Möhren
500 g Kartoffeln
Lauch
3-4 Eier
5 gehäufte EL Mehl
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung
Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln schälen und anschließend reiben. Eier und Mehl unterrühren und abschließend mit Salz und Pfeffer würzen. In einer beschichteten Pfanne wenig Öl erhitzen. Für jeden Pfannkuchen jeweils 1 EL der Mischung in die Pfanne geben, rund ausstreichen und von beiden Seiten goldbraun braten. Zu den Möhrenpuffern passt sehr gut Kräuterquark oder Apfelmus.


Karottengemüse Orientalisch
Zutaten für 4 Personen
500 gr Karotten
Knoblauch
Öl
brauner Zucker oder Honig
Sternanis
Zimtstange
Kardamom, ganz
Salz
Pfeffer
Sahne

Zubereitung:
Möhren schälen und in Scheiben schneiden, mit dem Knoblauch in Öl anbraten, Sternanis, Zimt und Kardamom zugeben. Salzen pfeffern und mit etwas Wasser angießen. Bei geschlossenem Deckel 10 Minuten bissfest garen. Mit Sahne ablöschen. Wer mag kann noch einige Mandelstifte, Rosinen oder getrocknete Aprikosen zugeben. Fertig! Passt gut zu Fisch und Reisgerichten.


Karottenpesto
Zutaten für 4 Personen
3 Karotten
ca 200 g Erdnüsse, geschält
Thymian
2 Zehen Knoblauch
Olivenöl
Chillipulver
eventuell Feta oder Parmesan

Zubereitung
Die Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden. In 3 – 4 EL Wasser ca. 4 – 5 Minuten dünsten. Sie sollten noch sehr fest sein. Die Erdnüsse in einer Pfanne leicht anrösten. Anschließend mit dem Knoblauch in einen Mixer geben und zerkleinern. Nun die Karotten dazugeben und alles zusammen zerkleinern. Den Thymian von den Stängeln zupfen und zu der Karottenmischung geben. Nach und nach das Olivenöl dazugießen und den Mixer immer weiter laufen lassen. Mit Chili, Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Eventuell den Parmesan- oder Feta-Käse zerkleinern und unterrühren. Es sollten noch Stücke zu erkennen sein. Zum Servieren evtl. noch mit etwas Olivenöl verdünnen. Schmeckt toll zu Nudeln, auf Brot oder zu Kartoffelspalten.


Schnelle Karotten Pasta
Zutaten für 4 Personen
Nudeln (Tagliatelle, Penne etc)
Pinienkerne
4 Karotten
Ingwer
Knoblauch
Öl
Salz
Pfeffer
Butter
Zitrone
evtl. frischer Basilikum oder Petersilie
Sahne

Zubereitung
Pasta in Salzwasser kochen. Zwischenzeitlich Karotten und Ingwer schälen. Karotten mit in breite nicht zu dünne Streifen schälen. Ingwer mit einer feinen Reibe zerreiben. Öl und Butter in einer Pfanne zerlassen, den geriebenen Ingwer und Knoblauch dazu. Kurz rühren und dann die Karotten dazu. Alles salzen und pfeffern. Wenn die Karotten durch sind, die Pinienkerne dazugeben. Kurz danach die fertigen Nudeln dazu, einen Schuss Sahne, schwenken und fertig ist das Ganze. Wer möchte kann noch zum Schluss einen kleinen Schuss Olivenöl darübergeben und natürlich je nach Belieben Parmesan dazu reichen. Frische Kräuter, Basilikum, Petersilie oder Schnittlauch passen prima dazu!


Apfel-Möhren-Süppchen mit Prosecco
Zutaten für 4 Personen
300 g Möhren
250 g mehligkochende Kartoffeln
2 Schalotten (60 g)
1 Apfel (ca. 150 g)
2 EL Rapsöl
1 EL Agavensirup
200 ml Apfelsaft
400 ml Gemüsebrühe
150 ml Sojasahne (Naturkostladen oder Reformhaus; oder Sahne)
1/2 TL frisch gemahlener Kardamom
1 TL gemahlener Galgant
Salz
grüner Pfeffer aus der Mühle
200 ml Prosecco

Zubereitung
Die Möhren und die Kartoffeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Apfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und klein schneiden.
Die Schalotten im heißen Öl glasig dünsten. Die Möhren dazugeben, 2-3 Min. andünsten, mit dem Sirup beträufeln und unter Rühren karamellisieren. Apfelsaft und Brühe dazugeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln. Nach etwa 5 Min. die Kartoffelstücke und nach weiteren 10 Min. die Apfelstücke in die Suppe geben. Noch 4-7 Min. köcheln, bis alles weich ist.
Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren, dabei die Sahne zugeben. Mit Kardamom, Galgant, Salz und Pfeffer würzen. Je nach gewünschter Konsistenz und Geschmack noch etwas Apfelsaft oder Brühe zugeben.
Die Suppe nochmals erhitzen, aber nicht mehr aufkochen. Auf Suppenschalen verteilen, in jede Portion einen Schuss Prosecco gießen und die Suppe sofort servieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.