Chinakohl

Chinakohl-Gratin mit Räuchertofu
Zutaten für 4 Personen
1 kg Chinakohl gewaschen und in etwa 8 cm lange Stücke geschnitten
1 1/2 EL Sonnenblumenöl
1 kleine Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
1 Schalotte, feingehackt
1/4 TL Salz
1 Messerspitze frisch gemahlener weißer Pfeffer
2 TL Mehl
3/8 l Milch
60 g Bergkäse, gerieben
1 Messerspitze geriebene Muskatnuß
1 Päckchen Räuchertofu (oder 60g gekochter Schinken), in schmale Streifen geschnitten
1 EL feingehackter Schnittlauch

Zubereitung
Den Chinakohl von Hand oder in der Küchenmaschine klein hacken und beiseite stellen.
In einer großen, schweren Pfanne 1 EL Öl bei mittel hoher Temperatur erhitzen. Zwiebel- und Schalottenstücke hinzufügen und unter häufigem Rühren etwa 5 Minuten sautieren, bis sie fast glasig sind. Chinakohl, Salz und Pfeffer dazugeben und etwa 5 Minuten garen, bis der Chinakohl weich wird. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen, überschüssige Flüssigkeit abgießen und die Mischung beiseite stellen.

Den Grill vorheizen. Mehl und restliches Öl mit dem Schneebesen zu einem Teig verschlagen. Die Milch in einen kleinen Topf gießen und bei mittlerer Temperatur leicht erhitzen. Den Mehl-Öl-Teig zur Milch geben und mit dem Schneebesen glatt verrühren; einmal aufkochen lassen. Käse, Muskat und die Hälfte vom Tofu untermischen.

Die Kohlmischung in eine flache Auflaufform geben, die Käsesauce darüber gießen und den restlichen Tofu auf der Oberfläche verteilen. Den Gratin 2 bis 3 Minuten im Grill überbacken, bis die Oberfläche gebräunt ist.

Mit Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.


Chinakohl mit Bulgur in Senfsauce
Zutaten für 4 Personen
250 g Bulgur
400 ml Wasser
1/2 TL Meersalz
1 Chinakohl
3-4 EL Butter oder Margarine
Kräutersalz

Senfsauce: 200 ml Sahne
3 EL Mehl
3 TL mittelscharfer Senf
1 kleine Zwiebel

Zubereitung
Den Bulgur auf ein Haarsieb geben und mit warmem Wasser abspülen. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, den Bulgur hineingeben und diesen bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 10 Minuten ausquellen lassen.

Vom Chinakohl die äußeren Blätter entfernen und den Kohl der Länge nach halbieren oder vierteln, je nach Größe. Den Strunk keilförmig so herausschneiden, dass der Chinakohl möglichst nicht auseinander fällt. Die Butter oder Margarine in einem breiten, flachen Topf erhitzen und die beiden Chinakohlhälften darin kurz anbraten. Anschließend mit 300 ml Wasser ablöschen, aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und den Chinakohl salzen und etwa 5 Minuten bissfest dünsten. Danach die Chinakohlbrühe abgießen und für die Sauce auffangen. Den Chinakohl in dem Topf bei ausgeschalteter Herdplatte warm halten.

Zwiebel kleinschneiden und in Butter anschwitzen, mit Mehl überstäuben, ständig rühren und die Chinakohlbrühe dazugeben, zum Köcheln bringen bis die richtige Konsistenz der Sauce erreicht ist, dann den Senf unterrühren

Chinakohl auf Teller legen, Bulgur dazu, mit der Senfsauce übergiessen.


Chinakohlrollen

Zutaten für 4 Personen
250 g Basmati Reis
Meersalz, Pfeffer, Sojasauce
8 große Chinakohlblätter
Je eine Zwiebel, Karotte, rote Paprika
200gr Pilze
3 TL Sonnenblumenkerne
Olivenöl und falls vorhanden evtl 100 g Sojasprossen
Zahnstocher

Zubereitung:
Den Reis in ca. 500 ml Wasser ( mit Gemüsebrühe oder Salz gewürzt). 35 Min. garen.
Die Chinakohlblätter waschen und in 2 Liter heißem Wasser mit 4 EL Sojasauce blanchieren. Anschließend die Blätter unter kaltem Wasser abschrecken.
Die Zwiebel und Karotten in feine Streifen, die Champignons in Scheiben schneiden. Die Zwiebelstreifen in 3 EL Sonnenblumenöl andünsten. Nacheinander die Karottenstreifen, 3 EL Sojasauce, die Champignonscheiben (und evtl. Sojasprossen) zugeben.
Den gegarten Basmati Reis sowie die Sonnenblumenkerne untermischen.
Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Currypulver u. a. würzen. Ca. 2 EL von der Mischung auf jedes Chinakohlblatt geben, zusammenrollen und mit Zahnstochern zusammenstecken.
Die Rollen im Olivenöl rundherum schön braun anbraten.


Tofuragout mit Chinakohl

Zutaten für 4 Personen
400 g Räuchertofu, klein gewürfelt
Sojasoße
500g Chinakohl, halbiert, Hälfte in Streifen geschnitten
750 g Tomaten, gehäutet, entkernt, gewürfelt
50 g Mandelblättchen und 1 EL Mandelblättchen ohne Fett goldbraun geröstet
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, 1 EL grüne Pfefferkörner

Zubereitung
Tofu mit Sojasoße beträufeln. Öl erhitzen, bräunen, und dann aus der Pfanne nehmen.
Chinakohl in der Pfanne andünsten. Tomaten und die nicht angerösteten Mandeln zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn der Kohl zusammengefallen ist, Tofu zugeben und heiß werden lassen. Ragout mit grünem Pfeffer abschmecken. Mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.


Chinakohl Bulgur Salat

Zutaten für 4 Personen
150 g Bulgur
150 g Maiskörner (gegart)
1 kleiner Chinakohl
2 Tomaten
Olivenöl, Balsamico-Essig, Knoblauch, Paprikapulver, Pfeffer, Salz

Zubereitung
Den Bulgur in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen und mit einer Prise Salz und 300 ml Wasser 15-20 min. bei kleiner Hitze kochen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Dann abkühlen lassen.Chinakohl waschen und in feine streifen schneiden. Die Tomaten in kleine Stückchen schneiden.Chinakohl, abgetropften Mais und Tomaten zum Bulgur geben.
Essig, Öl, Sojasauce und die Gewürze verrühren und über den Salat geben. Kräftig durchrühren und ca. 5 min ziehen lassen.Abschmecken und evtl. etwas nachsalzen (die Sojasauce ist salzig, manchmal reicht es aber nicht).


Chinakohl mit Bulgur in Senfsauce

Zutaten für 4 Personen
250 g Bulgur
400 ml Wasser
1 Chinakohl/
3-4 EL Butter, Margarine oder Olivenöl
Kräutersalz, Salz, Pfeffer
Senfsauce:
200 ml Sahne
3 EL Mehl
3 TL mittelscharfer Senf
1 kleine Zwiebel

Zubereitung
Den Bulgur mit warmem Wasser abspülen. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, den Bulgur hineingeben und diesen bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 10 Minuten ausquellen lassen.Vom Chinakohl die äußeren Blätter entfernen und den Kohl der Länge nach halbieren oder vierteln, je nach Größe. Den Strunk keilförmig so herausschneiden, dass der Chinakohl möglichst nicht auseinander fällt. Die Butter, Öl oder Margarine in einem breiten, flachen Topf erhitzen und die beiden Chinakohlhälften darin kurz anbraten. Anschließend mit etwas Wasser ablöschen, aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und den Chinakohl salzen und etwa 5 Minuten bissfest dünsten. Danach die Chinakohlbrühe abgießen und für die Sauce auffangen. Den Chinakohl in dem Topf bei ausgeschalteter Herdplatte warm halten.
Zwiebel klein schneiden und in Butter anschwitzen, mit Mehl überstäuben, ständig rühren und die Chinakohlbrühe dazugeben, zum Köcheln bringen bis die richtige Konsistenz der Sauce erreicht ist, dann den Senf unterrühren
Chinakohl auf Teller legen, Bulgur dazu, mit der Senfsauce übergießen.


Chinakohl-Gratin mit Räuchertofu
Zutaten für 4 Personen
1 kg Chinakohl gewaschen und in etwa 8 cm lange Stücke geschnitten
1 ½ EL Sonnenblumenöl
1 kleine Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
1 Schalotte, feingehackt
1/4 TL Salz
1 Messerspitze frisch gemahlener weißer Pfeffer
2 TL Mehl
3/8 l Milch
60 g Bergkäse, gerieben
1 Messerspitze geriebene Muskatnuß
1 Päckchen Räuchertofu (oder 60g gekochter Schinken), in schmale Streifen geschnitten
1 EL feingehackter Schnittlauch

Zubereitung
Den Chinakohl von Hand oder in der Küchenmaschine kleinhacken und beiseite stellen.
In einer großen, schweren Pfanne 1 EL Öl bei mittelhoher Temperatur erhitzen. Zwiebel- und Schalottenstücke hinzufügen und unter häufigem Rühren etwa 5 Minuten sautieren, bis sie fast glasig sind. Chinakohl, Salz und Pfeffer dazugeben und etwa 5 Minuten garen, bis der Chinakohl weich wird. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen, überschüssige Flüssigkeit abgießen und die Mischung beiseite stellen.
Den Grill vorheizen. Mehl und restliches Öl mit dem Schneebesen zu einem Teig verschlagen. Die Milch in einen kleinen Topf gießen und bei mittlerer Temperatur leicht erhitzen. Den Mehl-Öl-Teig zur Milch geben und mit dem Schneebesen glatt verrühren; einmal aufkochen lassen. Käse, Muskat und die Hälfte vom Tofu untermischen.
Die Kohlmischung in eine flache Auflaufform geben, die Käsesauce darübergießen und den restlichen Tofu auf der Oberfläche verteilen. Den Gratin 2 bis 3 Minuten im Grill überbacken, bis die Oberfläche gebräunt ist.
Mit Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.


Chinakohlsalat mit Käsedressing
Zutaten für 4 Personen
400 g Chinakohl
1 Bund Schnittlauch
20 g Gorgonzola oder Roquefort
1/8 l Sahne oder 1/2 Becher Creme fraîche (100 g)
2 Eßl. Zitronensaft
Kräutersalz
weißer Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise Rohrohrzucker (z.B. Syramena)
1 Eßl. Sonnenblumenöl
1 Kästchen Kresse

Zubereitung
Den Chinakohl waschen, abtrocknen und in schmale Streifen schneiden.
Den Schnittlauch kalt abspülen, trockentupfen und in feine Röllchen schneiden.
Den Gorgonzola oder den Roquefort mit einer Gabel zerdrücken und mit der Sahne zu einer glatten Paste verrühren.
Den Zitronensaft untermischen und das Käsedressing mitSalz, Pfeffer und dem Zucker abschmecken. Die Schnittlauchröllchen und das Öl zufügen und alles vorsichtig mischen.
Das Käsedressing über den Chinakohl gießen und unterziehen.
Die Gartenkresse mit einer Küchenschere abschneiden und auf dem Chinakohlsalat anrichten.


Chinakohlauflauf
Zutaten für 4 Personen
750 g Kartoffeln
3 Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
geriebene Zitronenschale
2 EL Öl
750 g Chinakohl
30 g Butter
30 g Mehl
1/8 l Milch
1/8 l Sahne
Muskatnuß, gerieben
50 g geriebener Emmentaler

Zubereitung
Die Kartoffeln waschen. in der Schale weichkochen und die Schale abziehen.
Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und auspressen. Dann die Zwiebeln in der Pfanne mit 1 El Öl goldgelb anbraten. Den Knoblauch dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer und der Zitronenschale abschmecken.
Ein Kohlblatt zur Verzierung zurücklassen. Den in Streifen geschnittenen Chinakohl in dem restlichen Öl anschmoren bis er leicht gebräunt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Mehl in der Butter anschwitzen, mit der Milch ablöschen und mit der Sahne auffüllen. Kurz aufkochen lassen und mit Salz und Muskatnuß abschmecken.
Eine Auflaufform ausbuttern, die in Scheiben geschnittenen Pellkartoffeln und den Chinakohl abwechselnd einschichten und mit der Mehlschwitze übergießen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 200 Grad etwa 20 Minuten überbacken.


Chinakohl mit Bulgur in Senfsauce
Zutaten für 4 Personen
250 g Bulgur
400 ml Wasser
1/2 TL Meersalz
1 Chinakohl
3-4 EL Butter oder Margarine
Kräutersalz

Senfsauce
200 ml Sahne
3 EL Mehl
3 TL mittelscharfer Senf
1 kleine Zwiebel

Zubereitung
Den Bulgur auf ein Haarsieb geben und mit warmem Wasser abspülen. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, den Bulgur hineingeben und diesen bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 10 Minuten ausquellen lassen.
Vom Chinakohl die äußeren Blätter entfernen und den Kohl der Länge nach halbieren oder vierteln, je nach Größe. Den Strunk keilförmig so herausschneiden, dass der Chinakohl möglichst nicht auseinander fällt. Die Butter oder Margarine in einem breiten, flachen Topf erhitzen und die beiden Chinakohlhälften darin kurz anbraten. Anschließend mit 300 ml Wasser ablöschen, aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und den Chinakohl salzen und etwa 5 Minuten bissfest dünsten. Danach die Chinakohlbrühe abgießen und für die Sauce auffangen. Den Chinakohl in dem Topf bei ausgeschalteter Herdplatte warm halten.
Zwiebel kleinschneiden und in Butter anschwitzen, mit Mehl überstäuben, ständig rühren und die Chinakohlbrühe dazugeben, zum Köcheln bringen bis die richtige Konsistenz der Sauce erreicht ist, dann den Senf unterrühren
Chinakohl auf Teller legen, Bulgur dazu, mit der Senfsauce übergiessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.